Forschung und Entwicklung ist ein wesentliches Aufgabengebiet des Instituts für Technische Assistenzsysteme (ITAS). Alle Mitarbeiter sehen sich in der Pflicht neben einer guten Lehre auch innovative Projekte und neue Ideen umzusetzen, um auch zukünftig eine interessante und aktuelle Lehre anbieten zu können. Das ITAS steht zudem in enger Kooperation mit dem Transferzentrum für anwenderorientierte Assistenzsysteme des Fraunhofer-Instituts für Digitale Medientechnologie.

Forschungsschwerpunkt Assistive Technologien

Intelligentes technisches Design macht unser Alltagsleben leichter und bequemer. Besonders darauf angewiesen sind kranke oder alte Menschen. Assistive Technologien sorgen für die gewünschte Mobilität und helfen mit anderen Menschen in Kontakt zu bleiben. Sie warnen und schützen vor Gefahren, begleiten medizinische Versorgung und Rehabilitation. Dabei hat assistives Hightech-Design viele Gesichter: von der ambulanten Überwachung von Vitalparametern mit intelligenten Textilien bis hin zu Hausgeräten, die natürliche Sprache verstehen.

Das kontinuierliche Weiterentwickeln dieser Komponenten, deren gemeinsame Integration in ein komplexes Gesamtsystem sowie die Auswertung der Bedienbarkeit bilden die Hauptbestandteile unserer Forschungsaktivitäten in diesem Feld.