Die Forschungsaktivitäten von Prof. Dr. Frauke Koppelin konzentrieren sich auf die Arbeitsweltbezogene Gesundheitsforschung, die Public-Health-Forschung mit dem Schwerpunkt Geschlecht und Gesundheit und die Versorgungsforschung (Häusliche Pflege / Pflegenden Angehörige). Die Präventionsforschung, Implementierung und Evaluation von Maßnahmen der Gesundheitsförderung findet in verschiedenen Settings und Altersgruppen statt. Zurzeit bekleidet Frau Prof. Dr. Koppelin mit dem Thema „Psychische Gesundheit in der Arbeitsgesellschaft“ eine von acht Forschungsprofessuren (FH!) des Landes Niedersachsen.


Das Forschungsteam ist interdisziplinär und setzt sich aus folgenden Fachdisziplinen zusammen: Epidemiologie, Soziologie, Psychologie, Gesundheitswissenschaften, Sozialwissenschaften, Ökotrophologie, Politikwissenschaft, Gender Studies, Theater- und Filmwissenschaft, Publizistik, Architektur, Kulturwissenschaft und Pflegewissenschaften.