Der Bachelor-Studiengang Assistive Technologien verbindet modernste Assistenzrobotik mit der Entwicklung von Brain-Computer-Schnittstellen. Der technische Anspruch wird gleichzeitig durch den Fokus auf den Menschen im Sinne der Entwicklung von Technik für den Menschen abgerundet. Diese Kombination ermöglicht, an der Schnittstelle Mensch-Maschine neue Berufsfelder zu besetzen.

Sie studieren in einer kleinen familiären Gruppe (20-30 Anfänger_innen pro Jahrgang) einen Studiengang, der die Technik von morgen für die Menschen von heute präsentiert. Sie erhalten Möglichkeiten, diese Technik mit dem Fokus Mensch mitzugestalten. Wir spannen den Bogen von den Grundlagen der Kinetik bis zur komplexen Robotik und vom Konzept einer Nutzer-Schnittstelle zu den Möglichkeiten der modernen Neuro-Technologien. Die Vielfalt der Anwendungsfelder, gepaart mit einer soliden Ingenieurausbildung, ermöglicht Ihnen nach einem erfolgreichen Abschluss eine Berufsperspektive in der technischen Beratung für Assistenzsysteme oder in der Systementwicklung. Alternativ steht Ihnen eine weiterführende wissenschaftliche Ausbildung in passenden Masterprogrammen an der Universität Oldenburg offen.

Zu den Studieninhalten

Zu den Informationen zum Mathe-Vorkurs 2016