Kooperationsprojekt ACE Sonova

Erhebung der Kommunikationswahrnehmung aus der Perspektive der hörbeeinträchtigten Personen und ihrer Angehörigen. Ziel ist die Erfassung von Nutzendimensionen auf Seiten der Bezugspersonen von älteren Menschen mit Hörbeeinträchtigung im Rahmen der Teilnahme am ACE Kommunikationstraining im Hinblick auf: subjektive Lebensqualität, die Wahrnehmung der Kommunikation  der Bezugspersonen an die Kommunikation.

Die Bedeutung von Bezugspersonen von Menschen mit Hörbeeinträchtigung

Die Bezugspersonen von Personen mit Hörbeeinträchtigung haben in vielfacher Hinsicht eine große Bedeutung  für die Menschen mit Hörbeeinträchtigung. Den Bezugspersonen kommt eine Schlüsselstelle in der audiologischen Rehabilitation zu. Diese nehmen oft vor den Betroffenen die Hörbeeinträchtigung wahr und sind wichtige Motivatoren für die Diagnostik und Behandlung von Hörbeeinträchtigungen. Neben der Bedeutung als soziale Ressource erleben die Bezugspersonen selbst Veränderungen in ihrem Alltag, verursacht durch die Hörstörung ihres Partners. Die Auswirkungen können sich auf die Beziehung zueinander, die Teilnahme an sozialen Veranstaltungen oder die gemeinsame Freizeitgestaltung beziehen. Bewirkt die Hörstörung einer Person durch deren Auswirkungen Veränderungen des Gesundheitszustandes eines Significant Others (SO), so kann sich eine „Third Party Disability“ entwickeln.

Gemeinsames Forschungsinteresse mit der Sonova AG

Gegenwärtig ist ein Forschungsbedarf hinsichtlich der Thematik der Bezugspersonen, den SO und der Third Party Disability für den deutschsprachigen Raum vor dem Hintergrund von Hörstörungen zu verzeichnen. Auf Grund der vielfältigen Bedeutung der Bezugspersonen ist eine weitere Forschungsaktivität an dieser zentralen Stelle der audiologischen Rehabilitation daher wichtig. Eine diesbezügliche Kooperation mit der Sonova AG  bietet sich an, da das bestehende Forschungsinteresse der Sonova AG an der Thematik der SO und der Third Party Disability auf hervorragende Weise im Rahmen der Promotionsstudie zur Entwicklung der deutschen Version des Kommunikationstrainings Active Communication Education (ACE, Hickson et al. 2007) platziert werden kann.

Anhand der deutschsprachigen Version des Erhebungsinstrumentes SOS-HEAR (Significant Other Scale for Hearing Disability, Scarinci 2009), welches von der Sonova AG entwickelt worden ist, sollen Daten zur Belastung von Bezugspersonen im Kontext des Kommunikationstrainings, welches ausdrücklich die Bezugspersonen integriert, erhoben werden. Es können für den deutschsprachigen Raum somit erstmals Daten zur Third Party Disability im Kontext eines Kommunikationstrainings erhoben werden.

Um die individuelle Kommunikationswahrnehmung von Paaren zu erfassen, bei denen jeweils ein_e Partner_in von einer leicht- bis mittelgradigen Hörbeeinträchtigung betroffen ist, wurde im Rahmen einer Interventionsstudie ein Kommunikationstraining angeboten (ACE - Active Communication Education; fünf wöchentliche Kurseinheiten à zwei Stunden; Hickson et al., 2015). Dieses zielt auf die Verbesserung der Kommunikation sowohl seitens der Person mit einer Hörbeeinträchtigung als auch seitens des/der Angehörigen.

Literatur

Dillon, H., James, A. & Ginis, J. (1997) 'Client Oriented Scale of Improvement (COSI) and its relationship to several other measures of benefit and satisfaction provided by hearing aids', in Journal of the American Academy of Audiology, Vol.8 (1): 27-43

Donaldson, N., Worral, L. & Hickson, L. (2004) ' Older People with Hearing Impairment: A Literature Review of the Spouses Perspective ' in The Australian and New Zealand Journal of Audiology, Vol.26, No 1, 30-39 

Gomez, R.G. & Madey, S.F. (2001) 'Coping-With-Hearing-Loss Model for Older Adults' in Journal of Gerontology, Vol.56B: 223-225

Hickson, L., Worrall, L. & Scarinci, N. (2007) Active Communication Education Program for older People with Hearing Impairment, Speechmark

Holube, I., Bitzer, J., Koppelin, F., Luhmann, T., Plotz, K. & Wallhoff, F. (2011) Hören im Alltag Oldenburg  (HALLO), Antrag zur Einrichtung eines angewandten Forschungsschwerpunktes an der Jade Hochschule Wilhelmshaven/ Oldenburg/ Elsfleth mit Graduiertenförderung (FSP-Pro)

Kamil, R.J. & Lin, F.R. (2015) ' The Effects of Hearing Impairment in Older Adults on Communication Partners: A Systematic Review' in Journal of the American Academy of Audiology, Vol.26: 155-182

Preminger, J.E. & Meeks, S. (2012) 'The Hearing Impairment Impact-Significant Other Profile (HII-SOP): a tool to measure hearing loss-related quality of life in spouses of people with hearing loss' in Journal of the American Academy of Audiology, 23 (10): 807-23

Scarinci, N., Worral, L. & Hickson, L. (2009a) 'The ICF and third-party disability: Its application to spouses of older people with hearing impairment', in Disability and Rehabilitation, Vol. 31 (25): 2088-2100

Scarinci, N., Worral, L. & Hickson, L. (2009b) 'The effect of hearing impairment in older people on the spouse: Development and psychometric testing of The Significant Other Scale for Hearing Disability (SOS-Hear)', in International Journal of Audiology, Vol. 48: 671-683

Scarinci, N., Worral, L. & Hickson, L. (2012) 'Factors Associated With Third-Party Disability in Spouses of Older People with Hearing Impairment', in Ear & Hearing, Vol. 33 (6): 698-708

Von Gablenz, P. & Holube, I. (2015) 'Prävalenz von Schwerhörigkeit im Nordwesten Deutschlands – Ergebnisse einer epidemiologischen Untersuchung zum Hörstatus (HÖRSTAT)' in HNO, Berlin Heidelberg: Springer Verlag


Veröffentlichungen

  • Müller-Dohm, B.; Koppelin, F.; Plotz, K.; Seybold, S. (2014): Generierung eines Kurzfragebogens zur Erhebung von hörbasierten Lebensqualität von CI-Patienten. Deutsche Gesellschaft für Audiologie, Oldenburg
  • Müller-Dohm, B.; Seybold, S.; Plotz, K.; Koppelin, F. (2015): Zusammenhänge von Kommunikations-strategien älterer Menschen mit Hörbeeinträchtigung und deren Beeinflussung auf die Lebens-partnerinnen und –partner (significant other). Deutsche Gesellschaft für Audiologie, Bochum
  • Müller-Dohm, B.; Seybold, S.; Koppelin, F. (2015): Dyadische Copingstrategien älterer Menschen mit Hörbeeinträchtigung und der Lebenspartnerinnen und Partnern (significant other). Deutsche Gesellschaft für Audiologie, Bochum