Audiologischer Hörtest mit synthetischer Sprache: Sprachverstehen und Höranstrengung (ASYNSA)

Tests zum Hörvermögen werden u.a. durch die Präsentation von standardisierter Sprache durchgeführt. Einerseits stehen die verfügbaren Sprachtests z.T. seit langer Zeit in der Kritik und bedürfen einer Weiterentwicklung. Andererseits sind neue Sprachaufnahmen und deren Optimierung für die klinische Anwendung sehr aufwändig. In dem Promotionsvorhaben soll deshalb synthetische Sprache eingesetzt werden, die Vorteile bei der Generierung von größeren Mengen an Sprachmaterial verspricht. Die Einsetzbarkeit von synthetischer Sprache wird zunächst für einen bestehenden Sprachtests mit Alltagssätzen nachgewiesen. Im Anschluss wird ein neuer, innovativer Sprachtest, der die Kritik an bestehenden Sprachtests aufnimmt, konzipiert, entwickelt und bezüglich seiner Qualitätseigenschaften untersucht. Zum Abschluss wird die klinische Anwendbarkeit des neuen Sprachtests überprüft.