Virtueller Kunstkopf ViKK

Das Ziel des Vorhabens besteht in der Entwicklung und Evaluation eines virtuellen Kunstkopfes, d.h. eines neuartigen akustischen Analysesystems für individuelle kopfbezogene Messungen, bei denen die Richtung bzw. die Richtungsverteilung des eintreffenden Schalls und binaurale Parameter eine Rolle spielen, mit Anwendungen z.B. in der Raumakustik, in der Fahrzeugakustik, bei der Lärmbeurteilung, in der räumlichen Codierung von Musik- und Sprachaufnahmen. Das zu entwickelnde Analysesystem wird als spezielles Mikrofonarray mit dazugehöriger Signalverarbeitung der einzelnen Kanäle aufgebaut.